Polymerisieren

POLYMAT


reitel polymerisationsgeraet polymat

Nutzen

Der POLYMAT ist der Drucktopf aus dem Hause Reitel. In dem 7 Liter umfassenden Kessel können Sie problemlos Artikulatoren oder mehrere Küvetten platzieren. Das Polymerisationsgerät ist nahezu komplett aus Edelstahl gebaut – so auch der Kessel im Innern des Drucktopfes. Durch das stabile Material und einen außerhalb des Nutzraums liegenden Heizkörper bleibt dieser korrosionsfrei. Auch die Reinigung wird durch die glatte, hygienische Oberfläche erheblich vereinfacht. Der POLYMAT ist außerdem mit mehreren Sicherheitsfunktionen und Ventilen ausgestattet.

Bei einer Betriebstemperatur bis zu 100 °C (optional 120 °C) und Druck bis zu 6 bar lassen sich z.B. Prothesen oder Schienen homogen und blasenfrei aushärten. Der Heizprozess ist auch bei geöffnetem Deckel möglich. So können Sie auch nachträglich dentale Produkte hinzufügen. Nach dem Aushärten bzw. nach Ablauf der eingestellten Zeit wird automatisch der Druck aus dem Gerät entlassen.

Der POLYMAT wird inklusive eines Wasserhahns geliefert, über den Sie auf sicherem Wege das heiße Wasser ablassen können.



reitel polymerisationsgeraet polymat

Technik

  • elektronische Temperaturregelung

  • Zeitschaltuhr bis 120 Minuten

  • Heizkörper außerhalb des Edelstahlbehälters

  • Statusanzeige

  • schneller Druckaufbau

  • wasserdicht nach IP 44

  • mehrfache Sicherheitseinrichtungen

  • Ablasshahn



reitel polymerisationsgeraet polymat

Technische Daten

Netzanschluss: 230 V/50-60 Hz

Aufnahmeleistung: 1.100 W

Höhe/Breite/Tiefe: 330/330+290/380 mm

Innenmaße Behälter D/H: 220/190 mm

Gewicht: 22 kg

Volumen: 7 l

Druck: 0-6 bar

 

Temperatur: bis 100 °C, optional 120 °C

Gehäuse: Edelstahl

Best.-Nr.: 18301



reitel polymerisationsgeraet polymat

Zubehör

Temperaturerweiterung bis 120 °C Best.-Nr.: 28300


REITEL Feinwerktechnik GmbH

Senfdamm 20
49152 Bad Essen

Telefon +49(0)5472-9432-0
Telefax +49(0)5472-9432-40

E-Mail: info@reitel.com

Treffen Sie uns

Fachmessen 2018

Hausmessen 2018

IDS 2019