ERGORET CC KFO Systemarbeitsplatz für die Kieferorthopädie

PUBLISHED 10 Aug 2015 CATEGORY

Dr. Michael Gomolka hat sich vor etwa 6 Jahren mit einer kieferorthopädischen Praxis und einem dazugehörigen Praxislabor in Stuttgart selbstständig gemacht. Seine Räumlichkeiten ließ er mit Produkten von REITEL einrichten. Im Zuge der Laborauslagerung aus der Praxis und Neuplanung Mitte des Jahres 2015 wurden weitere Geräte angeschafft. Bei der Gelegenheit äußerte Dr. Gomolka den Wunsch nach einem gesundheitsschonenden Arbeitsplatz für seine Labormitarbeiter. Der ERGORET CC, der vielseitig einsetzbar unter anderem für die Gipsbearbeitung vorgesehen ist, wurde in der Weiterentwicklungsabteilung bei REITEL so modifiziert, dass daraus ein KFO Streuplatz für kieferorthopädische Arbeiten entstand. Die Problematik in fast allen KFO Praxen ist die Entsorgung von Methylmethacrylat-Dämpfen. Die daraus resultierende Sorgfaltspflicht des Praxisinhabers gegenüber seinen Mitarbeiter ist ein brisantes Thema beim Arbeitsschutz. Ist ein Labor ablufttechnisch nicht entsprechend ausgelegt, müssen zum Schutz der Angestellten die Räumlichkeiten umgebaut oder ausgelagert werden. Labore in denen sich bei der Arbeit giftige Gase und Dämpfe entwickeln müssen mit entsprechenden Systemen zur Absaugung ausgerüstet sein. Generelle Empfehlung ist eine Anbindung an die Zentralabsaugung mit vorangeschalteten Aktivkohlefilter. Der Vorteil des REITEL Streuplatzes ist das übergroßflächige Siebgitter sowie die integrierte und regelbare Absaugung im hinteren Teil der ERGORET CC KFO Gerätevariante. Der Absaugauffangtrichter ist gekoppelt mit einer weiteren externen Absaugung, die am Arbeitsplatz anfallenden Methylmethacrylat Dämpfe wegtransportiert. „Man schaltet das Gerät vorne an und die Absaugeinrichtung erledigt den Rest“, erklärt uns Zahntechniker Lazarus Topalidis. „Man riecht überhaupt nichts, das ist der Vorteil dieses Gerätes.“ Kunststoffdämpfe oder Ausdünstungen von Polymeren werden gründlich abgesaugt. Die Absaugungen können getrennt voneinander vorne an der Bedienfront geschaltet werden. Dort befinden sich auch eine zusätzliche Steckdose sowie individuell belegbare Schalter und zwei Schubladen. Der große Innenraum bietet viel Platz zum Arbeiten und zur Ablage von Materialien. Hilfreich sind eine Ablageschale, die rutschfeste Gummiunterlage und das integrierte Sieb, das ein versehentliches Einsaugen von Materialien verhindert. Die optimierte Beleuchtungsleiste, die nach oben schwenkbare Glasscheibe mit Lupe und eine Handstückdurchführung runden das Programm ab. Dieser Arbeitsplatz ist auch als Alternative mit einer verstellbaren Höhe zwischen 880 bis 1.180 mm für das gesundheits- und rückenschonende Arbeiten im Sitzen oder im Stehen bestellbar. Er ist außerdem durch seine elektrische Höhenverstellung optimal für Mitarbeiter mit Handicap geeignet. Ein behindertengerechter Arbeitsplatz, insbesondere durch technische Arbeitshilfen und Umbauten des Labors, wird durch die staatliche Koordinierungsstelle unterstützt. Somit ist der ERGORET CC KFO durch seine vielfältige Nutzung für die unterschiedlichen Bedürfnisse im Labor aber auch in der Praxis einsatzbereit.

Ihre Annette Frommeyer
REITEL Marketing

REITEL Feinwerktechnik GmbH

Senfdamm 20
49152 Bad Essen

Telefon +49(0)5472-9432-0
Telefax +49(0)5472-9432-40

E-Mail: info@reitel.com

Treffen Sie uns

Hausmessen 2019